Alles Petra oder was?

Gut, PETRA sagt mir was. Genauso wie mindestens jedem, der Indiana Jones gesehen hat. Aber sonst?

Ein zweiter Blick auf dieses Land lohnt sich, das kann ich nach zwei Tagen schon sicher sagen!

In nur vier Stunden bin ich da und der Flug mit Royal Jordanian ab Frankfurt gestaltet sich kurzweilig. Ich hab‘ massig Platz und am Flughafen gab’s sogar noch eine kostenlose Tageszeitung. Was für ein selten gewordener Service!

Amman. Ein nicht enden wollendes Häusermeer! Es ist kalt und diesig, als wir am frühen Morgen die Zitadelle besuchen. Byzantinisch, griechisch, römisch… Die Jahreszahlen, Dynastien und Epochen fliegen mir aus Omars Mund nur so um die Ohren. Dieses Trans-Jordanland war immer schon ein Knotenpunkt und so besichtigen wir einige der heute noch stehenden Herbergen, die sich an der alten Handelsroute immer im Abstand einer Tagesetappe aufreihen und heute als Wüstenschlösser bekannt sind.

Man reicht uns einen traditionellen Tee, wir bewundern seltene erhaltene Mosaike mit noch selteneren Bildnissen von Menschen und gucken uns im ehemaligen Schlafzimmer von Lawrence von Arabien um. Das gefällt mir alles schon viel besser als die Stadt! Weiterlesen „Alles Petra oder was?“

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑