Von Blogs und Webseiten 

Februar 2017

Hört sich erst einmal ganz einfach an: Wir bloggen von unterwegs. Heute bloggt ja eigentlich fast jeder von überall und ich frage mich, ob das hier jemals einer liest. Ich weiß kaum noch, wie lange ich mich nun schon mit dieser Seite beschäftige, immer mal wieder. Es hat sich mir noch nicht erschlossen, wie Beiträge einzelnen Menüpunkten zugeordnet werden können. Scheinbar wie von Zauberhand rückt ein Beitrag hierhin oder dorthin, und wenn es plötzlich im – tolles Wort – Front End so ist, wie ich es haben wollte, dann weiß ich nicht, wie zum Teufel ich das gemacht habe.  Und wo geht’s hier eigentlich zum Dashboard?

Ich traue mich jetzt mal und klicke „Veröffentlichen“ und wenn ich es richtig gemacht habe, findet sich dieser Beitrag unter dem Menüpunkt Weltreise wieder. Trommelwirbel….

Ergänzung: gut, das ist nicht der Fall… warum nicht? Hmpf. 

Ergänzung 2: ahhh, ich muss diese Seite, die eine Seite und keineswegs ein Beitrag ist, verknüpfen. Wunderbar. Nur, wo ist jetzt mein Untermenüpunkt „Vorbereitung“ geblieben?

You may assume – mit 39 1/2 steuere ich auf die Erkenntnis zu, dass die Wirren der IT Technologie, die mich bei Einführung des Smartphones vor nicht einmal 10 Jahren noch über meine skeptischen Eltern schmunzeln ließen, mich jetzt selbst zu überfordern drohen.

 

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑