world outside your window

Ich kann mich nicht erinnern, mich je so sehr auf das Ende meines Urlaubs gefreut zu haben. Mittwoch kehre ich an meinen Schreibtisch zurück, wo – endlich – wieder gute Arbeit auf mich wartet. Diese Pandemie hat uns allen viel abverlangt, und ich weiß natürlich, dass sie noch nicht zu Ende ist. Aber überall ist Hoffnung spürbar und so dürfen wir unser Büro endlich wieder öffnen. „Mach‘s kurz“, hat meine Kollegin Caro kürzlich am Telefon zu mir gesagt: „Hier ist die Hölle los!“ Das war wie Musik in meinen Ohren. Wie sehr man eine sinnstiftende Tätigkeit vermissen kann, das ist uns allen im Reisebüro in den vergangenen Monaten deutlich bewusst geworden. Auch, wenn wir von Vater Staat gut versorgt waren, so will ja keiner „money for nothing“! Ganz abgesehen davon, dass die Vesorgung an der Grenze endet. Mein Mitgefühl gilt vor allem all den kleinen Agenturen und Gastgebern auf der ganzen Welt, die allzu lange keine Gäste hatten und noch immer um ihre Existenz fürchten müssen, wenn sie es überhaupt bis heute geschafft haben.

Aber jetzt ist er ja da, der Silberstreif am Horizont! Und auch, wenn wir noch nicht die ganze Welt bereisen können, so wollen wir nicht vergessen, wie schön sie ist – und Träumen ist immer erlaubt.

„So tell me if you want to see a world outside your window?“
Viel Spaß mit meiner kleinen Video-Spielerei. Ihr wollt doch alle irgendwo hin! Lasst es uns Reisebüros wissen, denn wir vermissen Euch ganz schrecklich. Wir möchten endlich wieder zuhören dürfen, Wünsche erkennen und Reisen bauen, die glücklich machen. Ganz egal, wohin.

Das ist meine Emailadresse: m.brenneke@uestra-reisen.de
Und das meine Telefonnummer: 0511 / 70095 0
😜

Kommentare sind geschlossen.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑