Home, sweet home!

Zur Feier des Tages (Aufhebung der allgemeinen Reisewarnung) widme ich heute mal einen Beitrag meiner Heimat, das sind Weserbergland und Schaumburger Land im südlichen Niedersachsen.

Rückwirkend muss ich sagen, diese Zeit des Innehaltens, diese Vollbremsung aus der Achterbahn des Alltags, sie hatte nicht nur schlechte Seiten. Die Rückkehr zu den Pferden und zur Reiterei erfüllt mich mit Freude, ist wieder ein fester Bestandteil meines Lebens geworden und wird es auch bleiben. Viel Zeit mit guten Freunden zum Kochen, Wandern und Reden ist ein Luxus, den wir vielleicht schon bald sehr vermissen werden, wenn das „alte Leben“ zurückkehrt und seine gewohnten Wegerechte unnachgiebig einfordert?

Aber so ist das mit Veränderung, sie ist nie willkommen und doch ist sie immer die Siegerin.
Spaß ist am Ende das, was man draus macht.

Anyway, so schön ist es hier bei uns:

Der mittwochs-Kochabend wird bleiben, komme was wolle. Wie Linda neulich so schön am Telefon zu jemandem sagte: „Nee, anderer Tag bitte, mittwochs kann ich nicht!“ – Ich auch nicht. Thx, Corona!
carpe diem!

Kommentare sind geschlossen.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑