„Wildlife Drive“ am Abend des 14.Juli 

Aufregend! Ich finde es ja immer wieder spannend und kann einfach nicht genug bekommen von Tierbeobachtungsfahrten aller Art. Sei es in Afrika, im englischen Dartmoor oder hier in Kanada. Die zwei vielleicht Elfjährigen im Sitz neben mir scheinen das anders zu sehen, denn sie tippen die vollen zwei Stunden auf ihrem iPad herum, heben nur mal kurz die Köpfe für Meister Petz &Co, bevor das Videospiel sie wieder fest im Griff hat.

Der freundliche Engländer aus Plymouth neben mir, der mit seiner Mutter eine Luxusreise u.a. mit dem Rocky Mountaineer unternimmt, ist mein idealer Buddy für die nächsten zwei Stunden und ein ungemein guter Spotter. Im diffusen Licht sieht er nicht nur den zunächst noch im Gebüsch versteckten Schwarzbären zuerst, sondern später auch noch ein Red Deer und weit entfernt eine Gruppe Elchkühe.

Zum Schauen ist das Licht brilliant, zum Fotografieren durch die Fensterscheiben suboptimal. Aber ich habe Euch trotzdem ein paar Impressionen einfangen können:

 

Kommentare sind geschlossen.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑