Rom: Reisefilm

Es liegt in der Natur des Urlaubsfilms, dass er im wesentlichen für die Reiseteilnehmer interessant ist. So wohl auch dieser 13-minütige Zusammenschnitt, mit dem ich mich bei allen Teilnehmern herzlich für die unkomplizierte Zeit und all die Einladungen bei Tisch bedanken möchte. Hat mir großen Spaß gemacht!

In Vino Veritas

Die Straße nach Ostia ist heute gesperrt. Die Umleitung kommt nicht infrage, zulässiges Gesamtgewicht sind so und so viele Tonnen. Könnte sein, dass wir die Grenze einhalten, aber seit gestern bin ich mir nicht mehr so sicher: Mittags drei Gänge, abends drei Gänge und dazu Wein und Grappa. Das wird sich auf der Waage übel rächen. Weiterlesen „In Vino Veritas“

Gruppo? Oggi?

Mit großen Augen schaut mich der Platzeinweiser an. Eine Reservierung für 29 Gäste? Heute?

Das sind die Momente im Leben eines Reiseleiters, wo man ganz stark sein muss. Um uns herum tobt das Leben. Es ist Samstagabend in Trastevere, dem Kneipenviertel Roms. Musik schallt durch die Gassen, Menschen lachen und nippen an ihren Drinks, alles spielt sich auf der Straße ab an diesem lauen Sommerabend. Es könnte perfekt sein, wäre da nicht dieser Kellner, der mir unmissverständlich zu verstehen gibt, dass hier und heute für uns nicht eingedeckt ist. Aber es gibt erstmal einen Prosecco und wild gestikulierend telefoniert der hilfsbereite Mensch herum und schließlich klärt sich zum Glück alles auf. Kleiner Copy-Paste-Fehler in meinem Voucher, unser tatsächliches Restaurant ist keine fünf Minuten entfernt und alles wird gut. Weiterlesen „Gruppo? Oggi?“

Drei Wetter Taft

‚Also mal kurz zur Orientierung’ scherzt unsere liebe Stadtführerin Jeannette ‘wenn Sie hier immer geradeaus gehen, dann kommen Sie nach 1800 km nach Hannover’. Denn das bekannte Sprichwort viele Wege führen nach Rom kommt nicht von ungefähr, sondern aus gutem Grund. Der einstige Mittelpunkt der Zivilisation war in der Antike Start- und Endpunkt eines europäischen Strassensystems von immerhin 60.000 Kilometern. Weiterlesen „Drei Wetter Taft“

Rom calling…

Countdown T = X-9 Stunden, bevor es für mich losgeht. Warum nur, muss der letzte Tag vor einer Abreise immer so verdichtet sein? Wie immer dachte ich um 11, dass ich es niemals schaffen kann, rechtzeitig fertig zu werden. Mittags kamen dann, wie immer, noch 2-3 neue kleine Katastrophen dazu, um sich dann zum Abend hin in Wohlgefallen aufzulösen. Business as usual 😜 Weiterlesen „Rom calling…“

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑